ROCKSTAR Boxspringbett

Dieses Boxspringbett von Welcon besitzt eine sehr hohe Qualität. Neben den Komponenten ist auch die Verarbeitung hochwertig. Mit dem ROCKSTAR Boxspringbett kann man sich ein typisches Hotelbett in die eigenen vier Wände holen. Doch wie der Liegekomfort im Vergleich ist und welche Stärken das Boxspringbett von Welcon noch besitzt, wird im Folgenden beschrieben.ROCKSTARS_Boxspringbett

  1. Aufbau & Ausstattung
  2. Liegegefühl
  3. Qualität & Verarbeitung
  4. Kundenmeinungen
  5. Fazit

Aufbau und Ausstattung des ROCKSTAR Boxspringbettes

Auf den ersten Blick fällt das wirklich schicke Kopfteil auf. Dieses ist mit der typischen Quadrat Steppung ausgestattet und hat eine Polsterung unter dem Bezug. Dadurch ist das Anlehnen sehr angenehm und allgemein gefällt uns das Design wirklich gut. Die Boxen bekommen ein Untergestell aus Massivholzplatten, was ein hohes Qualitätsmerkmal ist. Die meisten Hersteller verwenden hierfür nur noch Spanplatten um Kosten zu sparen. In den Boxen gibt es einen Bonellfederkern.

Die Obermatratze hat einen Tonnentaschenfederkern mit dem Härtegrad H3. Ganze 840 Federn sind in der Matratze verbaut. Die Matratze hat die Größe von 180 x 200 cm und ist nicht in zwei Hälften aufgeteilt. Dadurch kommt es zu keine Ritze und es können keine Matratzen auseinander rutschen. Auf der Matratze liegt ein Topper auf, der aus einem HR-Kaltschaum besteht. Dieser hat einen abnehmbaren Bezug, der sich wunderbar waschen lässt. Damit besteht das Boxspringbett im Vergleich auch den hygienischen Anforderungen, da der Bezug des Toppers die erste Lage am Körper ist (nach dem eigentlichen Matratzenbezug) und regelmäßig gewaschen werden sollte.

Der Aufbau ist sehr einfach gehalten, denn die Komponenten sind bereits fertig. Das heißt es müssen nur die beiden Boxen und das Kopfteil verbunden werden. Zudem sind die Füße an die Untergestelle zu schrauben. Anschließend kann die Matratze und der Topper aufgelegt werden und schon ist man mit dem Aufbau fertig.

Liegegefühl vom ROCKSTAR im Vergleich

Das Zusammenspiel des Bonellfederkerns mit dem Tonnentaschenfederkern und der Kaltschaumschicht sorgt für ein hervorragendes Liegegefühl. Der Körper sinkt zunächst weich in den Kaltschaum ein und erfährt dann eine Stützung durch die beiden Federlagen. Diese geben allerdings sehr punktelastisch und federnd nach, so dass der Körper an jeder Stelle optimal gestützt wird. Die doppelte Federung sorgt damit für einen hohen Schlafkomfort.

Qualität & Verarbeitung

Allein die Tatsache, dass dieses Boxspringbett auch in Hotels eingesetzt wird, spricht für die Qualität des Bettes. Die Polsterung und der Bezug sind sehr gelungen und laden zum Anlehnen und Schlafen ein. Die Verarbeitung der einzelnen Komponenten ist top und auch die Verwendung von Massivholzplatten steht für eine gute Qualität. Daher können wir der Qualität und der Verarbeitung eine Höchstpunktzahl geben.

Kundenmeinungen

Nicht nur bei uns hat das ROCKSTAR Boxspringbett einen guten Eindruck hinterlassen, auch Kunden sind damit zufrieden. Viele möchten nicht auf Qualität verzichten, sind aber auch nicht bereit einen hohen vierstelligen Betrag zu bezahlen. Für diese Kunden ist das ROCKSTAR Boxspringbett ein wahrer Glücksgriff. Der Aufbau wurde meist zu zweit durchgeführt und konnte schnell erledigt werden. Gelobt wird nicht nur der Schlafkomfort, sondern auch das Design. Denn das Boxspringbett passt fast zu jeder Einrichtung und ist ein neues Highlight in der Wohnung.

Fazit zum ROCKSTAR Boxspringbett

Das ROCKSTAR Boxspringbett überzeugte uns und erfüllt alle Kriterien mit Bestnoten. Mit diesem Boxspringbett von Welcon erhält man hohe Qualität, tolle Verarbeitung, optimaler Liegekomfort und ein schickes Design. Lediglich die lange Lieferzeit dämpft den guten Eindruck etwas. Doch wer etwas warten kann, hat danach ein wirklich tolles Boxspringbett, das lange Spaß und Freude macht. Daher empfehlen wir den Kauf für qualitätsbewusste Kunden, die auch auf Ästhetik Wert legen.

Weitere Boxspringbetten sind im Boxspringbett Vergleich enthalten und unterschiedlich bewertet.

Boxspringbett Bea

Das Boxspringbett Bea verspricht hohe Qualität und ein tolles Liegegefühl zu einem fairen Preis. Zudem sprechen viele Auswahlmöglichkeiten an Größen, Farben und Ausstattungen für das Boxspringbett vom Hersteller Möbelfreude. Wie das Boxspringbett Bea allerdings in unserem Vergleich abgeschnitten hat und wie zufrieden wir damit sind, ist in diesem Bericht zusammengefasst. Folgendes Inhaltsverzeichnis ermöglicht es ein Kapitel direkt auszuwählen.

Kriterien des BoxspringbettBoxspringbett_Bea

  1. Aufbau & Ausstattung
  2. Liegegefühl
  3. Qualität & Verarbeitung
  4. Größen- und Farbmöglichkeiten
  5. Kundenmeinungen
  6. Fazit

Aufbau und Ausstattung des Bea Boxspringbettes

Zur Ausstattung des Bea Boxspringbettes zählen die typischen Komponenten. Unterteilen lässt es sich in Kopfteil, Unterkonstruktion mit Bettfüßen, Box, Obermatratze und Topper. Die Unterkonstruktion besteht aus gewöhnlichen Spanplatten und die eigentliche Box ist darauf befestigt. Der Kern der Box besteht aus Bonellfedern, ganze 111 Stück pro Quadratmeter. Die Unterkonstruktion und der Bonellfederkern werden zusammen als Gesamtbox geliefert, wie auch auf dem Bild schön zu erkennen ist.

Boxspringbett_Bea_Aufbau

Daran wird beim Aufbau des Bea Boxspringbettes das Kopfteil angeschraubt. Dies ging wirklich sehr zügig und danach ist der Aufbau fast schon fertig. Die Obermatratzen können dann auf die Box gelegt werden. Diese haben einen Taschenfederkern (172 Federn pro Quadratmeter) und sind sogar in 7-Komfortzonen unterteilt. Wer eine Partnergröße wählt, erhält zwei Matratzen. Doch keine Sorge, der darauf liegende, durchgehende Topper sorgt für ein tolles Liegegefühl und die Ritze zwischen den Matratzen wird nicht mehr bemerkt.

Der Härtegrad der Matratzen kann zwischen H2 und H3 gewählt werden. Dadurch lässt sich das Bett optimal an das eigene Körpergewicht anpassen. Der Topper besteht aus einem Viscoschaum und dessen abnehmbaren Bezug lässt sich waschen. Das Kopfteil ist mit einer schönen Steppung (quadratisch) verziert.

Wie ist das Liegegefühl?

Das Liegegefühl dieses Boxspringbettes ist sehr angenehm und komfortabel. Der Topper sorgt für ein weiches und sanftes Einsinken. Die beiden Federkerne sorgen hingegen für eine optimale Stützung des Körpers an der entsprechenden Stelle. Durch die 7-Zonen stellt sicher, dass der Körper und die Wirbelsäule eine Entlastung erfahren, die an der richtigen Stelle und mit unterschiedlicher Intensität wirkt. Die Körperanpassung ist deutlich spürbar und die Schlafqualität ist mit diesem Boxspringbett gestiegen.

Qualität und Verarbeitung

Das Bea Boxspringbett ist ein hochwertiges Produkt, das nicht nur für den privaten Gebrauch entwickelt wurde. Mit der hohen Qualität aller Bestandteile findet es auch Anklang in Hotels oder Ferienwohnungen. Die tolle Verarbeitung macht sich vor allem am Bezug des Boxspringbettes bemerkbar. Die Steppung sowie die Ränder sind allesamt mit einer Doppelnaht versehen. Dies ist ein hohes Qualitätsmerkmal, das für die Verarbeitung und Wertigkeit vom Bea Boxspringbett spricht.

Größen- und Farbmöglichkeiten

Ein weiterer Pluspunkt des Bea Boxspringbettes sind die zahlreichen Auswahlmöglichkeiten. Dadurch ist das Boxspringbett für fast jede Nutzung geeignet und auch farblich kann es passend zum Schlafzimmer ausgewählt werden. Folgende Farben sind verfügbar:

  • Anthrazit
  • Beige/Grau
  • Hellgrau
  • Rot
  • Midnight Blue
  • Schwarz

Doch neben der riesigen Auswahl an Farben gibt es auch mehrere Größen für Single oder Partner:

90 x 200 cm, 140 x 200 cm, 160 x 200 cm, 180 x 200 cm, 180 x 220 cm, 200 x 200 cm, 200 x 220 cm, 220 x 200 cm und 220 x 220 cm.

Kundenmeinungen zum Boxspringbett Bea

Die Käufer vom Boxspringbett Bea sind sehr zufrieden und loben das Bett. Vor allem die hohe Qualität und das fantastische Preis-Leistungs-Verhältnis konnten überzeugen. Aber auch der Kundenservice von Möbelfreude erhält positive Stimmen. Überzeugt haben dabei die Terminabsprache mit dem Kunden und die Mitnahme der Verpackung bei der Lieferung des Boxspringbettes. Zudem gelang der Aufbau vom Bea Boxspringbett bei den meisten Kunden sehr schnell.

Fazit zum Boxspringbett Bea

Dieses Boxspringbett ist nicht umsonst sehr beliebt, denn hier stimmt einfach alles. Schönes Design, hochwertige Qualität und Verarbeitung, viele Auswahlmöglichkeiten, einfacher und schneller Aufbau und ein tolles, langanhaltendes Liegegefühl sprechen für dieses Boxspringbett. Da auch wir sehr zufrieden mit dem Bea Boxspringbett sind, können wir dieses uneingeschränkt empfehlen.

Wer nach einem anderen Boxspringbett sucht, könnte im Boxspringbett Vergleich fündig werden.

Aufbau eines Boxspringbettes

Ein Boxspringbett wird größtenteils aufgrund des hervorragenden Liegegefühls gekauft. Um dieses Liegegefühl zu erhalten muss der Aufbau eines Boxspringbettes stimmen und es müssen hochwertige Materialien verwendet worden sein. Dieser Beitrag soll erklären, wie der richtige Aufbau aussieht und worauf zu achten ist.

Diese Komponenten sollten im Aufbau stecken

Boxspringbetten sind nichts weiter als eine kluge Kombination von verschiedenen Matratzenarten, die zusammen ein Matratzensystem bilden. Von den Füßen vom Bett ausgehend sind diese Kerne nacheinander verbaut:

  • Bonellfedern
  • Taschenfedern
  • Viscoschaum

Die für den Namen verantwortliche Box beinhaltet die Bonellfedern im Kern. Diese geben punktelastisch nach und federn so den Körper an der richtigen Stelle. Wer unbedingt ein klassisches Boxspringbett haben möchte, sollte hier also keine Taschenfedern akzeptieren, sondern einen Bonellfederkern wählen.

Die aufliegende Matratze sollte Taschenfedern oder sogar Tonnentaschenfedern im Kern besitzen. Bestenfalls sind diese in einer 7-Zonen Körperstruktur aufgebaut, so dass die Matratze auf die unterschiedlichen Körperregionen verschieden reagieren kann. Dadurch liegen verschiedene Schlaftypen gut auf und werden optimal gestützt.

Der Viscoschaumkern steckt im Topper, der als obere Matratze aufliegt. Der Körper kommt also zuerst mit dem Topper in Berührung. Dieser ist sehr weich und gibt dem Druck des Körpers nach. Dadurch legt der Schlafende sehr weich auf, was vor allem im höheren Alter sehr geschätzt wird.

Neben dieser besonderen Matratzenkombination sollte am Kopfende eine schicke Lehne verbaut sein. Dieses Kopfteil hat oft die typischen Boxspringbett Muster eingestickt. Sehr vorteilhaft ist eine Polsterung unter dem Bezug des Kopfteils. Damit kann man sich angenehm anlehnen, was durch eine leichte Neigung der Lehne nochmals gefördert wird.

Wie lange dauert der Aufbau eines Boxspringbettes?

Je nach Konzept eines Boxspringbettes fällt der Aufbau sehr einfach oder langwierig aus. Gewöhnlich müssen die Boxen miteinander verbunden werden. Die Matratze und der Topper liegen lose oben auf, so dass daran nichts verändert werden muss. Lediglich der Topper sollte mit einem normalen Matratzenbezug bezogen werden. Das Kopfteil muss ebenso an die Boxen angeschraubt werden, um etwas Last aufnehmen zu können. Ob ein Kopfteil allerdings belastet werden darf, ohne dass es an eine Wand gelehnt ist, sollte mit dem Hersteller abgeklärt werden.

Welches Werkzeug braucht man für den Aufbau?

Bei den meisten Boxspringbetten werden die Werkzeuge in Form von Imbusschlüsseln mitgeliefert. Dennoch kann es sein, dass Schraubenzieher nötig sind. Daher vor dem Kauf informieren und gegebenenfalls nachfragen, damit nach der Lieferung auch gleich mit dem Aufbau begonnen werden kann. Auch kann es sein, dass die Montageanleitung nur online verfügbar ist. Hierfür empfehlen wir die Anleitung im Vorfeld auszudrucken und schon einmal durchzusehen.